Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

HBF Fremdsprachen

Staatlich geprüfte(r) kaufmännische(r) Assistent(in) für Fremdsprachen

Ein Ausbildungsberuf mit Doppelqualifikation:

  • Berufsabschluss nach Landesrecht
  • Fachhochschulreife

In der Betriebswirtschaftslehre wird Ihnen zunächst eine fundierte kaufmännische Grundbildung vermittelt. Die anschließende Fachbildung betont neben der Außenhandelsbetriebslehre besonders die Absatz-, Beschaffungs- und Finanzwirtschaft. Die Grundlagen des betrieblichen Rechnungswesens ergänzen diesen Ausbildungsbereich. Dazu wird die Vermittlung beruflicher Handlungskompetenz in fremdsprachlicher Umgebung gewährleistet.

Ziel des Unterrichts in Englisch, Französisch oder Niederländisch und Spanisch ist die Vermittlung einer hohen wirtschaftsbezogenen Sprachkompetenz. Ziel ist die Sprachbeherrschung mit Hör- und Leseverstehen, Sprech- und Schreibfertigkeit, Übersetzen und Dolmetschen unter Berücksichtigung interkultureller Kompetenz.

Schüler, die die zweite Fremdsprache (Französisch oder Niederländisch) mitbringen, führen diese Sprache fort und erlernen als dritte Fremdsprache neueinsetzend Spanisch. Schüler, die über keine weiteren Fremdsprachenkenntnisse verfügen beginnen ebenfalls mit der Fremdsprache Spanisch.

Besonderes Gewicht hat das Training in fremdsprachlicher Korrespondenz. In den o. g. Fremdsprachen soll das Niveau der Fremdsprachen­korrespondenten (IHK) erreicht werden. Daneben werden Grundkenntnisse in Niederländisch ver­mittelt.
Sie haben die Möglichkeit, zusätzliche Zertifikate über fremdsprachliche Kenntnisse zu erwerben:

  • KMK-Prüfungen
  • Prüfung vor der London Chamber of Commerce and Industry
  • Kent School of English
  • Korrespondentenprüfung vor der Industrie- und Handelskammer

Die Informationswirtschaft ist ein weiterer Schwerpunkt des Ausbildungsprogramms. Sie werden mit den neuen Informations- und Kommunikationstechniken konfrontiert. Dabei sollen Sie die Fähigkeit zur selbstständigen Textproduktion und Datenverarbeitung erlangen. Außerdem werden Sie die Durchführung von Standardgeschäften des Außenhandels üben. Im Rahmen von Projekten werden fächerübergreifende Aufgabenstellungen bearbeitet.   

Weitere Details:

Aufnahmebedingungen

 

Zur Aufnahme ist die Fachoberschulreife erforderlich. Weiterhin ist die Teilnahme an einem mindestens vierjährigen Schulunterricht in Englisch Voraussetzung. Absolventen/innen der Höheren Handelsschule können in die Mittelstufe des Bildungsganges aufgenommen werden, wenn sie die o. g. Voraussetzungen erfüllen.

Art und Dauer

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Bildungsgang-„Specials“

  1. Studienfahrten nach Frankreich, Spanien und England, um Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenz zu erweitern.
  2. Intensive Business Course in Broadstairs, England
  3. Praktikumsbörse
  4. 8-wöchiges kaufmännisch orientiertes Betriebspraktikum im Ausland im zweiten Jahr der Ausbildung
  5. Projektarbeit und Teilnahme an Wettbewerben – fächerübergreifende Projekte mit Partnern aus Wirtschaft und Verwaltung, auch in den Fremdsprachen
  6. Expertengespräche und Betriebsbesichtigungen
  7. After-Sales-Service

Ansprech­partner

Frau StD´n Schmidt / Frau OStR Nee

 

 

(zuletzt geändert im Dezember 2014)

Anmeldung

Sie können sich online für diesen Bildungsgang anmelden, klicken Sie dazu auf das Bild unten oder auf diesen Link zu schueleranmeldung.de. Dort können Sie sich die erforderlichen Unterlagen herunterladen, nachdem Sie sich dort einen Account angelegt haben.

Anmeldeunterlagen:

  • ausgedrucktes Anmeldeformular (aus schüler online)
  • tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • letztes Zeugnis als bestätigte Kopie

... versenden oder im Sekretariat abgeben.