Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Schule in Bewegung

Schule in Bewegung 2010 – So seh´n Sieger aus!

Die HH2-09 bringt 2010 als siegreiche Fussballmannschaft den Pokal nach Hause

Am 07. Juli 2010 fand wie in jedem Jahr unser traditionelles Sponsorensportfest  „Schule in Bewegung“ zu Gunsten der Senegalhilfe statt. Die Schüler mussten sich einer bestimmten Gruppe (radeln, wandern, joggen) zuordnen. Zunächst hieß es, Sponsoren zu finden, die bereit waren, pro gelaufenem, gefahrenem oder geschwommenem Kilometer einen bestimmten Betrag zu spenden.

Die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen der Vollzeitklassen trafen sich um 8:30 Uhr am Pictorius-Berufskolleg bzw. in Billerbeck, Nottuln, Gescher und Lette zum Radfahren, Wandern oder Joggen. Erstmalig wurde in diesem Jahr auch ein Triathlon angeboten.

Zielpunkt war um 11 Uhr der Sportplatz an der Reiningstraße, wo sich alle zum abschließenden Fußballturnier trafen. Auch der Teilnehmerbetrag pro Spieler für dieses Turnier kommt der Senegalhilfe zu Gute. Es traten 11 Schülermannschaften und eine Lehrermannschaft an. Bei glühender Sonne kämpften sich die Mannschaften durch die Vorrunde ins Viertel- und Halbfinale.
 Im Finale standen dann Schließlich die Klassen BGW1-09, HH1-09 und HH2-09. Durchgesetzt hat sich kurz vor Schluss die HH2-09. Wie auf dem Siegerfoto unschwer zu erkennen ist, nahm die Siegermannschaft stolz und jubelnd ihren Preis entgegen. Den zweiten Platz belegte die BGW1-09 und den dritten die HH1-09. (SMP)

Schule in Bewegung: Sport ist ein Stück Schulkultur

Der Aktionstag "Schule in Bewegung" ist aus unserem Schulleben nicht mehr weg zu denken. Traditionell unternehmen Gruppen, die sich Klassen- und Bildungsgangsübergreifend zusammen finden, verschiedene sportliche Aktivitäten: Wandern, Klettern, Radfahren, Joggen etc. 

Sponsoren, die im Vorfeld geworben werden, belohnen die Leistungen mit vorher vereinbarten Spendenbeträgen für die Senegal-Hilfe.

So wird ein bewegter und aktiver Tag zugleich zum Tag des Engagements für soziale Anliegen - eine runde Sache.

Unser Dank gilt daher in jedem Jahr den bewegten Schülerinnen und Schülern und ihren engagierten Sponsoren!