Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Mellau-Fahrt

Skikompaktkurs im Vorarlberg/Österreich

Skifahren hat am „Oswald“ eine lange Tradition. Bereits 1978 fuhr die erste Klasse nach Hainzenberg im Zillertal. In den frühen 80er Jahren waren Kaltenbach, Stumm und Uderns im Zillertal das Ziel. Seit 1984 finden unsere Skikurse jedoch in Mellau statt. Mellau ist ein kleiner, beschaulicher Ort im Bregenzer Wald im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Viele Jahre besaß Mellau nur ein kleines, aber preiswertes Skigebiet, das für unsere Ausbildungszwecke gerade passend war. Im Jahre 2010 jedoch fand ein großer Umbruch statt. Die Skigebiete Mellau und Damüls wurden nach langen Jahren der Planung und politischen Streitigkeiten vereinigt. Eine neue Gondelbahn, mehrere neue Lifte und ein Tunnelbau ermöglichten den Zusammenschluss zu einem attraktiven, modernen Skigebiet mit 29 Liften und 109 Pistenkilometern. Ab der Wintersaison 2015/2016 wird die bisherige 4-er Gondel von der Talstation in Mellau zur Bergstation Rossstelle durch eine 10-er Gondel ersetzt werden.

Ski und Rodel: sehr gut!

Die Skiausbildung erfolgt ausschließlich durch schuleigenes Personal. Viele Kolleginnen und Kollegen haben sich den Herausforderungen des Projektes gestellt und sich durch den Besuch von Fortbildungslehrgängen fit machen lassen für die Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler. Auf die öffentliche Skischule sind wir nicht angewiesen.

Das Skimaterial (Skier, Schuhe, Stöcke und Helme) wird vor Ort bei einem Skiverleiher entliehen, mit dem wir gute Konditionen vereinbaren konnten

Durch Kooperation mit anderen Schulen gelingt es, einen Fahrtenverbund zu organisieren, in dem sich unsere Klassen unmittelbar hintereinander schalten. Die Busse bringen eine Gruppe nach Mellau und nehmen gleich eine Gruppe mit zurück. Dadurch werden die Transportkapazitäten optimal genutzt. Die Fahrten werden natürlich mit modernen, sicheren Reisebussen von heimischen Busunternehmen durchgeführt.

Neben der schulinternen Ausbildung und der Organisation eines Fahrtenverbundes sorgt die Auswahl unseres Quartieres für ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Auch hier wächst Schulkultur

Wir wohnen im Jugend-Gästehaus Lehner im Ortskern von Mellau. Die Unterbringung ist einfach in Mehrbettzimmern und hat „Skihütten“-Charakter. Wir versorgen uns zum Teil selbst. Aus dem benachbarten Restaurant „Zur Mühle“ beziehen wir das warme Abendessen. Das ist der einzige Service, den wir uns leisten. Jeglichen anderen „Service“ erbringt die jeweilige Schülergruppe selbst. Soziale Kompetenzen werden auf diese Weise enorm gefordert und gefördert.

Für unsere Schülerinnen und Schüler ist diese Projektwoche ein unvergessliches Erlebnis. Sie lernen die Natur mit ihrer winterlichen Bergwelt von einer ganz neuen Seite kennen und haben tolle Erfolgserlebnisse, weil sie in kürzester Zeit eine völlig neue Sportart erlernen. Außerdem wird die Klassengemeinschaft optimal gefördert.

Noch mehr Eindrücke und Infos finden Sie in der Präsentation, die Sie als PDF-Datei betrachten oder herunterladen können.

(Herr Arlt/Herr Hilgenberg, November 2015)