Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Integration in Deutschland

Wanderausstellung zu Gast in unserer Europaschule

Integration in Deutschland ist das Thema unseres Schulprojekts, das mit Hilfe einer Wanderausstellung „Volk auf dem Weg - Geschichte und Gegenwart der Deutschen aus Russland“ im Zentrum von Unterricht stand.

Während Projektleiter Josef Schleicher über Zarin Katharina die Große und erste Wanderungsbewegungen im 18. Jahrhundert von West nach Ost berichtete und im Anschluss daran kulturelle Blüte, Unterdrückung, Verschleppung und Verbannung Revue passieren lies, wanderte der Blick der Teilnehmer immer wieder auf die große Landkarte, die die Weite des asiatischen Kontinents veranschaulicht. Unterbrochen von Filmbeiträgen und Tonaufnahmen, aber auch an bebilderten Wandtafeln, die rings um im Europaraum aufgebaut sind, erschlossen sich Schicksale verschiedener Familien und gewannen Begriffe wie Ausländer, Aussiedler, Asyl und Migration nicht nur Gesicht sondern auch inhaltliche Bedeutung.

Jeder Einzelne ist mit dem Thema Migration konfrontiert:
Am Arbeitsplatz arbeiten wir z.B. in unserem Leben mit gemischt-nationalen Kollegenteams zusammen. Wir kennen Kollegen, Mitschüler, Nachbarn oder Freunde, die selbst, deren Eltern bzw. Großeltern in unser Land gekommen sind und hier leben möchten.

Da wir unsere gemeinsame Zukunft in diesem Land gestalten wollen, sind Information und Wissen über unsere Mitbürger wichtige Meilensteine auf dem Weg zu einem erfolgreichen Miteinander. Dieses interkulturelle Lernen in unserer SOR-SMC-Schule (Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage) ist hilfreich, um aus der Geschichte zu lernen und Fehler nicht zu wiederholen. Dann ist es möglich, all unsere Mitmenschen vorurteilsfrei kennenlernen, sie zu verstehen und ihnen wertschätzend zu begegnen.

Galerie

Die Schulleitung und Projektleiter Josef Schleicher ...
... in der Wanderausstellung, die an Beispielen Migration erklären ...
... und geographisch vorstellbar machen konnte.