Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

intergastra 2008

Mit Pumpernickelsoufflé und Marzipanterrine an die Spitze

Deutschlandcup der Berufsschulen 2008, INTERGASTRA, STUTTGART

Das Team des Oswald-von-Nell-Breuning Berufskolleg in Coesfeld erreichte beim 1. Deutschlandcup der Berufsschulen den 1. Platz und wurde für seine Leistungen mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Der auf der Intergastra in Stuttgart ausgetragene bundesweite Wettbewerb gliederte sich in eine Qualifizierungsphase und in eine Endausscheidung. Das Coesfelder-Team schaffte den Einzug in die Messehallen und durfte in den Schauküchen des DEHOGA Baden Württemberg an den Start gehen und sich der Prüfung einer Jury  aus renommierten Küchenmeistern der Küchenmeistervereinigung Baden-Württemberg unterziehen.

Friederike Rohlmann wurde gemeinsam mit Timon Sicking Gesamtsieger des Wettbewerbs und erhielten für das Oswald-von-Nell-Breuning Berufskolleg zusätzlich eine echte Silberschale als Preis.

Vorbereitet wurden die jungen Nachwuchsköche in ihrer Coesfelder Berufsschule,  von Oberstudienrat, Diplom Oecotrophologe und Koch, Thomas Lasrich.

Weitere Unterstützung erhielt das Team von Küchenmeister Frank Groll aus der Domschenke in Billerbeck.

Die Coesfelder konnten sich gegen Teams aus Hamburg (Platz 2), Elmshorn (Platz 3),  Nürnberg und Bad Überkingen durchsetzen.

Die Wettbewerbsaufgabe bestand in der Herstellung eines warmem Dessert und eines kalten Desserts jeweils für sechs Personen in sechzig Minuten.

Die Dessertkarte aus Coesfeld enthielt eine Pflaumenterrine in Marzipanmantel, Steinpilzeis im Hippenpferd, Mousse von heimischem Ziegenfrischkäse und Sauce sowie Filet von roten Orangen, die warme Kombination enthielt ein Pumpernickelsoufflé mit Holunderäpfeln und pochierten Birnenspalten unter Pistazienkruste.

Galerie