Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

VW-11 simuliert Finanzkrise

Zukünftige Verwaltungsfachangestellte lösen Finanz- und Schuldenkrise

In einem ganztägigen Simulationsspiel zur derzeitigen Finanz- und Schuldenkrise wurde nichts weniger als die Rettung der Europäischen Union sowie der Weltwirtschaft durchgespielt. Die kurz vor der Abschlussprüfung stehenden Verwaltungsfachangestellten des Oswald-von-Nell-Breuning Berufskollegs (VW-11) haben das im Auftrag des Europäischen Parlaments vergebene Projekt durchgeführt. Hierbei wurden die Schülerinnen und Schüler durch spezialisierte externe Begleiterinnen pädagogisch und fachlich betreut.

Während der Veranstaltung waren die Schüler als Vertreter der Länder Deutschland, Spanien, Vereinigtes Königreich oder USA/China damit beschäftigt sich über Ursachen, bisherigen und zukünftigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Finanz- und Schuldenkrise zu informieren. Die unterschiedlichen Perspektiven auf dieses schwer zu durchschauende Alltagsthema stellten die unterschiedlichen politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen für die verschiedenen Länder heraus.

Nach einer intensiven Einarbeitung in die Thematik entwickelten die einzelnen Länder in einer Verhandlungsvorbereitung einen Schlachtplan, um am Höhepunkt des Tages gut vorbereitet in die Verhandlungen zwischen den Interessensgruppen zu gehen. In dieser simulierten Verhandlung, in der Art eines Weltwirtschaftsgipfels, trafen die stark gegensätzlichen Vorstellungen aufeinander. Eurobonds und Schuldenschnitt standen ebenso auf der Agenda wie Aufsicht der Ratingagenturen und Konvergenzkriterien.

Am Ende der Verhandlung waren die Schüler positiv überrascht über den Verlauf des Projekttages. Ein sehr langweilig klingendes Thema wurde interessant erarbeitet und weckt Interesse in Zukunft bei den Nachrichten genauer zuzuhören.

(Oliver Schäfer)

Galerie