Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Sie sind hier: News/Termine  Entlassung  2014  Fachschule 2014

Fachschule 2014

Staatlich geprüfte Betriebswirtinnen und Betriebswirte verabschiedet

20 Studierende der Fachschule für Wirtschaft des Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskollegs wurden nach sieben Semestern berufsbegleitender Weiterbildung als „Staatlich geprüfte Betriebswirtinnen/Betriebswirte“ verabschiedet.

Schulleiterin Monika Stoll-Röhl attestierte ihnen, basierend auf hohem Leistungswillen, starkem Engagement und unabdingbarer Zielfixierung ein beachtliches Etappenziel erreicht zu haben. Für die neue Phase ihres Berufslebens mit zusätzlicher Qualifizierung und ohne das Oswald-von-Nell-Breuning- Berufskolleg wünschte sie den erfolgreichen Betriebswirtinnen und Betriebswirten alles Gute.

Daniela Schwarzkopf, Vertreterin des Projektpartners CoeBad/CoeSauna, dankte den Studierenden für ihre beeindruckende Projektarbeit, die geholfen habe das Marketingkonzept zu optimieren. Sie berichtete von Handlungsempfehlungen, die bereits umgesetzt wurden.

Die stellvertretende Landrätin Anneliese Haselkamp überbrachte Grüße und Glückwünsche des Schulträgers, drückte ihre Achtung vor dem Engagement der Studierenden aus und wies auf Impulse hin, die durch berufsbegleitende Weiterbildungsmaßnahmen wie die Fachschule für Wirtschaft auf die Region ausgehen.

Unter großer Beteiligung von Eltern, Partnern und Lehrern erhielten die Absolventen ihre Zeugnisse. Besonders geehrt wurden die Jahrgangsbesten Simone Gödde und Tanja Naber, die eine „Eins vor dem Komma“ erreicht hatten.

Die Absolventen Simone Gödde und Sven Uesbeck erinnerten an die gemeinsame stressige Zeit mit ihren vielen Highlights, in der sie zu einem starken und erfolgreichen Team zusammenschmolzen.

Diesem Fazit schloss sich die Klassenlehrerin und Bildungsgangkoordinatorin Elisabeth Terbohne in ihrer Rede an, in der sie – ganz im Sinne des fachlichen Schwerpunktes des Bildungsgangs – in absatzwirtschaftlicher Terminologie die zurückliegenden dreieinhalb Jahre Revue passieren ließ. Sie leitete vom offiziellen Teil der Abschlussfeier, die von Kristin Kerkeling und Bastian Höping gelungen musikalisch abgerundet wurde, zur „beziehungsorientierten Kommunikation“ bei Getränken mit den zahlreich erschienenen Verwandten und Bekannten der Studierenden über.

Galerie