Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Falschgeld-Check 2014

Echt oder Blüte?

Auszubildende aus Handel, Bäckerei und Gastronomie wurden jetzt geschult, um Falschgeld zu erkennen. Am Oswald-von- Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld sensibilisierten Jürgen Pentrop und Ingo Wisse von der Deutschen Bundesbank die angehenden Kaufleute im Umgang mit „Blüten“. Sie hatten nicht nur falsche Banknoten in allen Werten mitgebracht, sondern auch den neuen Zehn-Euro-Schein, der erst im Herbst 2014 in Umlauf kommt. Die Azubis übten sich so in der Erkennung unterschiedlicher Sicherheitsmerkmale, um echtes von falschem Geld zu unterscheiden. „Eigentlich müsste der einzelne Bürger statistisch 2000 Jahre alt werden, um im Alltag mit einer Blüte in Kontakt zu kommen“, so Jürgen Pentrop, aber gerade geschulte Mitarbeiter des Einzelhandels schaffen es von Jahr zu Jahr, ungefähr 10 bis 15 Prozent aller falschen Banknoten zu erkennen und so der Polizei und Bundesbank einen großen Dienst zu erweisen. Daneben lernten die Azubis verschiedene Hilfsmittel, von Leuchtstiften bis zum ultravioletten Licht, zu nutzen.     Zudem diskutierten sie darüber, wie sie sich verhalten sollen, falls sie auf Falschgeld treffen.