Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Fachschul-Projekt 2014

Erfolgreiche Projektarbeit im SportSchloss Velen gewürdigt

Die Studierenden der Fachschule für Wirtschaft des Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskollegs in Coesfeld stellten nach einem arbeitsreichen und stressigen Projektsemester die Ergebnisse der Imageanalyse vor, die sie im Auftrag des SportSchlosses Velen durchgeführt haben.

Die erfolgreiche Präsentation in einem Märchenschloss des Münsterlandes trug dazu bei, dass der Slogan des Projektpartners „Mehr Freude am Leben“ für die Studierenden Wirklichkeit wurde.

Schulleiterin Monika Stoll-Röhl führte an, dass die Projektarbeit als Qualitätsfaktor der Fachschule für Wirtschaft betrachtet werden kann. Die Kooperation mit der regionalen Wirtschaft schaffe für Schule und Wirtschaft eine Win-Win-Situation.

Marktforschung, Auswertung, Dokumentation und Handlungsempfehlungen beschäftigten die angehenden Betriebswirte berufsbegleitend 3360 Stunden in ihrer jetzt nur noch fiktiven Freizeit.

Im Namen des Projektpartners betonte Hoteldirektor Wilhelm Gschossmann, der sich selbst als „Hotelier mit Leib und Seele“ bezeichnet, dass die Imageanalyse der Studierenden die Basis ist, um Gäste- und Personalzufriedenheit zu optimieren und in Zukunft aufgrund der Marktforschungsergebnisse gesicherte unternehmerische Entscheidungen treffen zu können. Sein Dank galt den Studierenden für ihre exzellente Projektarbeit, die bei weitem seine Erwartungen übertroffen hat.

Der Projektleiter der Studierenden, Thomas Dobelke, hatte bei dieser für alle Projektbeteiligten informativen Präsentation das letzte Wort. Er dankte dem Projektpartner und seinen Mitarbeitern ebenso wie den Mitstudierenden für Unterstützung bzw. Engagement. „Ich denke, unser Team hat für die nächste Projektgruppe hohe Maßstäbe vorgelegt.“

Die projektbegleitenden Lehrer zeigten sich zuversichtlich, dass die erfolgreiche Projektarbeit am Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg mit regionalen Partnern fortgesetzt werden kann.

Galerie