Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Sie sind hier: Projekte  Schule der Zukunft

Schule der Zukunft

Schule der Zukunft - Kampagne 2016-2020

Treffen der Generationen und Kulturen

Das „Treffen der Generationen und Kulturen“ ist die Fortführung der Projekte der vorhergehenden Kampagnen. Bereits seit 2006 wird das Projekt durchgeführt und stetig den veränderten Anforderungen im Laufe der Zeit angepasst. Somit stellt das Konzept ein Leuchtturmprojekt im Sinne der nachhaltigen Bildung an unserem Berufskolleg dar. Die Implementierung des Projekts in die einzelnen Bildungsgänge unserer Schule erfolgt dabei differenziert und den Bedingungen der verschiedenen Zielgruppen angepasst. Regelmäßige und intensive Projektarbeit findet insbesondere in der Berufsfachschule für Gesundheit/Erziehung und Soziales mit dem „Treffen der Generationen“, und in den Bildungsgängen Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung, sowie der gymnasialen Oberstufe unter dem Titel „Lesen verbindet Generationen“ statt. Im Rahmen einzelner Projekt- und Aktionstage sind alle Bildungsgänge unserer Schule involviert.Durch die aktuelle Einbeziehung von Geflüchteten, die über internationale Förderklassen in unsere Schule aufgenommen wurden, ist die Zielsetzung des Projekts erweitert worden. Das „Treffen der Generationen“ ist nun auch ein „Treffen der Kulturen“ und dient als Instrument der Integration. Im Rahmen der aktuellen Kampagne möchten wir diesen Aspekt genauer beleuchten.Der integrative Aspekt wird im „Treffen der Generationen“ der Berufsfachschule Gesundheit/Erziehung und Soziales besonders deutlich. In Kooperation mit verschiedenen Seniorenstiften übernehmen die Schülerinnen und Schüler Patenschaften für Senioren. Dabei wird in einem 14-tägigen Rhythmus der Unterricht in ein Seniorenstift verlegt, wo gemeinsame Aktivitäten stattfinden. Das Konzept fördert das Verständnis zwischen den Generationen, stärkt die Bereitschaft zu freiwilligem sozialem Engagement und bestärkt die Schülerinnen und Schüler in ihrem Wunsch, einen Beruf in der Pflege zu erlernen. Die Geflüchteten profitieren dabei in besonderem Maße von diesem Konzept. Sie knüpfen durch die Patenschaftenenge Kontakte zu den Senioren der Einrichtung, die offen und interessiert auf die Schüler zugehen. So erfahren die geflüchteten Schülerinnen und Schüler ein Gefühl des Willkommenseins in unserer Gesellschaft, wodurch die eigene Motivation, sich zu integrieren, gefördert wird. Die in der Schule übliche Gruppenbildung von deutschen Schülern und Schülern mit Flüchtlingshintergrund wird durchbrochen und es kommt zum regen Dialog zwischen Geflüchteten, Senioren und deutschen Mitschülern, wodurch die Sprachkompetenz der Geflüchteten gefördert wird. Letztendlich ermöglicht das Konzept allen Beteiligten ein besseres Verständnis der jeweils anderenGeneration und Kultur.Mit angepasster Zielsetzung wird das Projekt unter dem Titel „Lesen verbindet Generationen“ in den Bildungsgängen der höheren Handelsschule und der gymnasialen Oberstufe angeboten. Es wird durchgeführt, da es durch anregende Lese- und Gesprächsstoffe generationsübergreifende Begegnungen ermöglicht, die Altersunterschiede überbrückt, unterschiedliche Wertvorstellungen und Lebensentwürfe erklärt und in Balance bringt. Unsere Schülerinnen und Schüler lesenals „Lesepaten“ in regelmäßigen Abständen den Bewohnern des Seniorenstifts „Alte Weberei" ausgewählte Texte vor und initiieren somit Gesprächsanlässe. Sie erlangen während der Lesetermine die Gelegenheit, Einblicke in die Lebenswelt älterer Menschen zu gewinnen, sich mit den unterschiedlichen Lebensgrundlagen und -weisen nachhaltig auseinanderzusetzen, Empathie und Solidarität zu zeigen und daseigene Denken und Handeln, auch hinsichtlich der Entwicklung kommender Generationen, vorausschauend zu reflektieren. Das „Treffen der Generationen und Kulturen“ ist dabei eng verknüpft mit der Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Seit 2010 trägt unsere Schule das Siegel der Initiative. Die interkulturelle und intergenerative Arbeit in den Einrichtungen der Altenhilfe ist ein gutes Beispiel, dass das Motto der Initiative an unserer Schule nachhaltig und kontinuierlich gelebt wird

Kampagne 2005 - 2008

Kampagne 2012 - 2015

Kampagne 2009 - 2012

BNE an unserer Schule - Projekte zur nachhaltigen Entwicklung

Treffen der Generationen

Lesen verbindet Generationen

Lourdes-Projekt

Produkt für Europa

Schule mit Courage

Weitere Projekt-Tage zur Nachhaltigkeit in unseren News:

21.05.2019

Treffen der Generationen auf dem Bauernhof

Unsere Schüler*innen der BG2-18 und die Bewohner des Seniorenstifts Baumberge verbrachten einen tollen Tag im Bauernhofcafé Weitenberg-Hölker in Gescher.Herzlich wurden wir bei schönstem Wetter im Café der Familie Weitenberg in...[mehr]

Kategorie: agenda

27.02.2019

Fair: Weiterhin ausgezeichnet

Das Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg hat für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-School“ verliehen bekommen[mehr]

Kategorie: agenda

11.10.2018

Mit dem VfL nach Buchenwald

Bildungsfahrt nach Weimar mit Besuch des KZ-Buchenwald (feat. VfL Bochum & Fanprojekt)[mehr]

Kategorie: SoR_SmC, agenda

06.10.2018

Tag der Generationen und Kulturen

Interessante Generations- und Kulturprojekte von Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Bildungsgängen einem breitgefächerten Publikum vorgestellt.[mehr]

Kategorie: generationentreffen, SoR_SmC, agenda

01.10.2018

Krumm, gelb und fair: Bananen

Unsere Aktion zum #Bananafairday am 28.08. zum Abschluss der fairen Woche war ein voller Erfolg[mehr]

Kategorie: agenda

17.09.2018

Kunst, Kirche, Kaffee und Kuchen

Ein abwechslungsreiches Programm beim Treffen der Generationen und Kulturen in Asbeck brachte Alt und Jung zusammen. [mehr]

Kategorie: generationentreffen, agenda

27.06.2018

Die BG1-17 kommt zur Hilfe…

Seniorenstift Baumberge macht Tagesausflug zum Frankenhof nach Reken - mit Unterstützung unserer BG1-17.[mehr]

Kategorie: agenda

News 1 bis 7 von 21
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 vor > Letzte >>