Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Schottlandfahrt 2014

Auf den geheimnisvollen Spuren von Harry Potter!

Schülerinnen und Schüler des Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskollegs reisten im Rahmen einer einwöchigen Projektfahrt durch Schottland und machten auch Halt im englischen Alnwick Castle, bekannt als einem der Drehorte der Romanfigur Harry James Potter.

Das lange Warten hatte endlich  ein Ende. Die Schülerinnen und Schüler der kaufmännischen Bildungsgänge „Berufsgrundschuljahr“ und „Berufsfachschule“ (Handelsschule) machten sich zu einer einwöchigen Projektfahrt vom 03. bis zum 08. Mai nach Scotland auf, um viele Eindrücke und interkulturelle Erfahrungen zu sammeln, die sie im Alltag der Inselbewohner erleben konnten. Mit ihrem mehrtägigen Besuch leisteten sie ihren Beitrag zum „europäischen Gedanken“ an der Europaschule. Die „Projektfahrt“ stellte ein schulisches Highlight  aus Sicht aller Beteiligten dar.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr knapp 40 interessierte Schülerinnen und Schüler sowie ausgewählte Lehrkräfte das Angebot einer Exkursion wahr. Die Fahrt wurde in Form eines Differenzierungskurses zuvor intensiv vorbereitet. Die Schüler konnten sich auf die Fahrt vorbereiten, in dem sie  sich mit ökonomisch und gesundheitlich ausgerichteten Fragestellungen und Auf-gaben befassten, die Gelegenheit  boten, die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden europäischen Länder herauszu-stellen. Zur Vorbereitung auf den Besuch vertieften sie ebenso ihre englischen Sprachkenntnisse, zur Bewältigung alltägli-cher Situationen.

Die Fahrt führte die Schüler in die Hauptstadt Schottlands. Ausgangspunkt vieler Aktivitä-ten war ein Youth Hostel (Jugendherberge) in Edinburgh. Erkundet wurden die Sehens-würdigkeiten der Hauptstadt – zu den High-lights zählten unter anderen das Holyrood Palace, das Castle oder das berühmte  Ein-kaufshaus  Jenners - House of Fraser Edin-burgh. Auch fanden zahlreiche Wanderun-gen in die Umgebung statt, so auch ein abendlicher Walk auf den Arthur´s Seat oder eine atemberaubende Wanderung in die na-turbelassenen St. Abbs, Teil der südöstlichen Küste Schottlands im Bezirk  Berwickshirdie.     

Den Abschluss des Projekts wird ein Präsen-tationstag im Coesfelder Berufskolleg bilden, bei dem alle gesammelten Eindrücke zusam-menfassend den anderen Mitschülern prä-sentiert werden.

Die Schüler, die nicht an der Fahrt teilneh-men konnten, nahmen zeitgleich an einem „Europaprojekt“ im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung  teil oder befassten sich zu-dem mit gesundheitlichen Fragestellungen im Fachbereich Gesundheit und Ernährung.

„Schottland ist ein modernes Land, das für eine Schulfahrt sich auf jeden Fall lohnt. Die Fahrt hat insgesamt sehr viel Spaß gemacht und viele bleibende Eindrücke hinterlassen“, so die einhellige Meinung. „Schade nur, dass Harry Potter eine Romanfigur ist und uns leibhaftig nicht über den Weg laufen konnte.“