Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Jugend denkt Europa 2014

Neue Energie für Europa

Zertifikate Jugend denkt Europa

Fünf Tage lang beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der HH1-13, der Europaklasse der Höheren Handelsschule mit „Neuer Energie für Europa“. Sie arbeiteten Ideen aus, wie man die Energiepolitik in der EU nachhaltiger und effizienter gestalten könnte. Sie diskutierten dazu mit Experten aus Wirtschaft und Gesellschaft und hatten über Skype mit einer Partnerschule in Polen, die parallel das gleiche Thema bearbeitete, Kontakt.

Organisiert und begleitet wurde dieses Projekt von „Bürger Europas e. V.“ aus Berlin, die im Rahmen der Initiative „Young Ideas for Europe“ junge Leute für den europäischen Gedanken begeistern. Das ist auch mit dem von der Robert-Bosch-Stiftung entwickelten Projekts am Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg gelungen.

Freudig nahmen die Schülerinnen und Schüler nun ihre Teilnahmezertifikate in Empfang, auf mit denen ihnen ein Zuwachs an „Zukunftswissen, Politikwissen, interkulturellem Wissen und Methodenwissen“ bescheinigt wurden.

Schulleiterin Frau Stoll-Röhl stellte bei der Verleihung der Zertifikate die Bedeutung der von den Schülerinnen und Schülern erworbenen Kompetenzzuwächse für spätere berufliche Tätigkeiten auch in den regionalen Wirtschaftsbetrieben, die über vielfältige internationale Kontakte verfügen, heraus. Der interkulturellen Kompetenz komme hierbei eine besondere Bedeutung zu. Gerade vor den Hintergrund der aktuellen Fußballweltmeisterschaft und den für viele Schülerinnen und Schüler anstehenden Reisen während der Sommerferien auch ins Ausland solle jedem stets bewusst sein, wie beruhigend es sei, dass der „Kampf“ nur auf dem Rasen stattfinde und wie schnell man selbst zum Ausländer in einem fremden Land werden könne.