Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Simulationsspiel Europa 2014

Wer sagt eigentlich, dass politische Verhandlungen leicht sind?

Die Kaufmännischen Assistenten für Fremdsprachen (HBF) sowie die Verwaltungsfachangestellten (VW) und das Coesfelder Modell erlebten ein Simulationsspiel zur aktuellen Einwanderungs- und Asylpolitik auf europäischer Entscheidungsebene.

Das vom Europäischen Parlament geförderte zweitägige Simulationsspiel ließ die Schülerinnen und Schüler eine typische Beschlussfassung der Europäischen Union hautnah erleben. Hierbei schlüpften die Klassen in die Rollen von Mitgliedern des Europäischen Parlaments sowie des Rats der EU. Der Kreis Coesfeld stellte für dieses Planspiel seine Sitzungsräume zur Verfügung, so dass Plenarsitzungen sehr realistisch wirkten.

Am Ende von zähen Verhandlungen in den Gremien und des Vermittlungsausschusses zwischen Rat und Parlament konnte erfolgreich eine fiktive Richtlinie zur Einwanderungs- und Asylpolitik verabschiedet werden. Die zum Teil realistisch anmutenden Szenarien gaben die Chance nachzufühlen wie es Parlamentariern ergeht. Frustrationstoleranz, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen waren gefragt, um ein von außen betrachtet komplexen Entscheidungsprozess auf EU-Ebene greifbar zu machen.

Am Ende äußerten sich die Beteiligten zufrieden zum „außergewöhnlichen“ Unterricht. Zum Abschluss bestand die Möglichkeit, die aus Berlin angereiste Mitarbeitern des Informationsbüros des EU-Parlaments, Astrid Meesters, zu ihren Aufgaben zu befragen.

Galerie