Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Sie sind hier: Wir über uns  Ehemalige  Sebastian Eßling

Sebastian Eßling

Wirtschaftsinformatik zum Beruf gemacht

Abitur 2010

Vor dem Start meines Abiturs am Oswald-von-Nell Breuning-Berufskolleg (NBBK) habe ich die Realschule besucht. Dort war mir früh bewusst, dass ich unbedingt das Abitur machen möchte, um mir für den späteren noch unklaren Werdegang keine Schranken zu setzen. Aber warum habe ich mich für das NBBK entschieden?

Zum einen habe ich mich schon immer sehr für die Wirtschaft interessiert und wollte betriebliche und volkswirtschaftliche Prozesse kennenlernen, zum anderen war ich der Meinung, dass die Berufschancen und Möglichkeiten in der Wirtschaft einfach am Größten sind. Somit kam mir das Oswald-von-Nell Breuning mit seinem wirtschaftlichen Schwerpunkt sehr entgegen.

Den Einstieg am NBBK empfand ich als sehr spannend. Schließlich gab es viele neue Fächer, mit denen man bis dahin in der Schule noch kaum Berührungspunkte hatte. Des Weiteren fand ich es sehr angenehm, dass viele Unterrichtsbereiche nicht mehr im reinen Frontalunterricht durchgeführt wurden. Durch die Arbeit in Projektgruppen oder das Integrieren von zum Beispiel einem Börsenspiel werden Inhalte sehr praxisnah und greifbar vermittelt. Zudem lernt man die Teamarbeit und das selbstsichere Präsentieren, was sich im späteren Berufsleben als sehr wertvoll erwies.

Als meine Stärke kristallisierte sich recht schnell die Wirtschaftsinformatik heraus. Ein sehr spannender Bereich, in dem betriebswirtschaftliche Prozesse mit Hilfe der Informatik optimiert und vereinfacht werden sollen. Somit habe ich mich dazu entschieden nach dem Abitur eine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei Brillux in Münster zu beginnen. Während meiner Ausbildung merkte ich schnell, wie praxisnah der Unterricht am NBBK war und dass vieles Erlerntes fast eins zu eins anwendbar ist.

Mittlerweile habe ich auch meine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen und arbeite als Softwareentwickler im Bereich des Warenwirtschaftssystems für Brillux. Zusätzlich studiere ich freitags und samstags Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule für Ökonomie und Management in Münster.

Rückblickend bin ich glücklich mich damals für das NBBK entschieden zu haben. Das dort erworbene Wissen und die gewonnene Reife sind wohl das bislang größte Puzzlestück meines beruflichen Werdegangs und haben mir immer alle Türen offen gehalten.