Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Sie sind hier: News/Termine  Entlassung  2015  HöHa & HBF 2015

HöHa & HBF 2015

Die Reden der Schulleiterin Frau Stoll ...
... und des Landrats Püning ...
... und von Luisa und Jannis für die HöHa ...
... sowie von Melina und Lukas für die HBF.

Eine andere Art des Jahresabschlusses:

Sogar eine 1 vor dem Komma: Glückwunsch!

Höhere Handelsschule und kaufmännische Assistentinnen/Assistenten für Fremdsprachen feiern erfolgreichen Schulabschluss – 50jähriges Jubiläum der Höheren Handelsschule im Jahr 2016.

„Das Oswald macht den Jahresabschluss … wir machen Gewinn … das Oswald macht Verlust“, so lautete das diesjährige Motto der Absolventinnen und Absolventen der Höheren Handelsschule sowie der kaufmännischen Assistenten für Fremdsprachen am Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg.

Die Abschlussfeier fand in der festlich hergerichteten Aula des Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskollegs statt. Die Schulleiterin Monika Stoll-Röhl begrüßte und beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Bestehen des schulischen Teils der Fachhochschulreife bzw. der Berufsabschlussprüfung und der Fachhochschulreife.

Dabei erinnerte Frau-Stoll-Röhl an die vielfältigen schulischen Leistungen der vergangenen zwei bzw. drei Jahre. Dabei stellte sie nicht nur die Erfolge bei Wettbewerben, bei externen Fremdsprachenprüfungen, EDV-Zertifikaten sowie die Erfolge bei Kooperationen mit Partnern aus Wirtschaft und Verwaltung heraus, sondern hob auch das soziale Engagement der Abschlussklassen hervor: So engagierten sich die Absolventinnen und Absolventen der Höheren Handelsschule bei Kooperationsprojekten, beispielsweise beim Projekt „Lesen verbindet Generationen“ mit dem Seniorenstift Alte Weberei oder im Rahmen der Ausbildung zum/zur jungen Seniorenbegleiter/in in Zusammenarbeit mit der Familienbildungsstätte.

Frau Stoll-Röhl stellte angesichts der  zukünftigen globalen und multikulturellen Bedingungen die Notwendigkeit einer kontinuierlichen Selbstreflexion heraus. Mit Blick auf das Abschlussmotto gab sie den Absolventinnen und Absolventen den Rat, das eigene Handeln in Familie, in Beruf und in Gesellschaft und somit letztlich auch sich selbst kontinuierlich zu reflektieren und daraus die notwendigen Schlüsse zu ziehen, denn nur auf diese Weise könne man für sich in Anspruch nehmen, ein Gewinner zu sein.

Der Landrat Herr Konrad Püning überbrachte die Glückwünsche des Kreises Coesfeld als Schulträger. In seinem Grußwort schloss er an das Tagesmotto an, indem er deutlich machte, dass die Wirtschaft des Kreises Coesfeld qualifizierte und gut ausgebildete Akteure benötige, um weiterhin die Voraussetzung zu schaffen, erfolgreiche Jahresabschlüsse erreichen können. In Anlehnung an Sir Peter Ustinov stellte er heraus, dass es hierfür von grundlegender Bedeutung sei, jedes Jahr mehr zu lernen als im Jahr davor.

Für die Höhere Handelsschule fassten Luisa Minnebusch und Jannis Wienk-Borgert die zweijährige Ausbildung am Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg zusammen. Dabei unterstrichen diese unter anderem die Bedeutung der Klassenfahrten und Exkursionen für ein Miteinander im Schulalltag und bedankten sich in diesem Zusammenhang beim Kollegium, derartige Erfahrungen ermöglicht zu haben. Melina Daniels und Lukas Buß erinnerten an wichtige Stationen ihrer dreijährigen Berufsausbildung und an damit verbundene unvergessene Erfahrungen sowohl in Coesfeld, vor allem aber auch bei den verschiedenen Auslandsaufenthalten und Auslandspraktika wie z.B. in Australien oder Kanada.

Stellvertretend für die Lehrerschaft schilderte Herr Davarcioglu die Erfahrungen mit den jetzigen Absolventen. Herr Davarcioglu resümierte eine erfreulich positive Entwicklung in den vergangenen zwei bzw. drei Jahren. Dass er diese für alles andere als abgeschlossen hält, machte er in den Worten Mark Twains deutlich: „Als ich 14 Jahr alt war, war mein Vater für mich so dumm, dass ich ihn kaum ertragen konnte. Aber als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, wie viel der alte Mann in sieben Jahren dazu gelernt hatte.“

Den Wunsch, sich kontinuierlich zu verbessern, dokumentieren auch einige hervorragende Ergebnisse. So konnten immerhin 12 der insgesamt 97 Absolventinnen und Absolventen ihr Fachhochschulreifezeugnis mit der Traumnote 1 vor dem Komma entgegennehmen. Eine ausgezeichnete Leistung, die von Frau Stoll-Röhl und Herrn Püning und mit Präsenten gewürdigt wurde.

Dass ein erfolgreicher Schulabschluss am Oswald-von-Breuning-Berufskolleg jahrzehntelange Tradition hat, zeigt sich auch in dem 50jährigen Jubiläum der Höheren Handelsschule im kommenden Jahr 2016. Es ist geplant, diesen Meilenstein am 22. April 2016 gebührend zu feiern. Weitere Informationen werden in naher Zukunft auf der Homepage, in der Presse und in den entsprechenden sozialen Netzwerken veröffentlicht.

Andreas Arlt

Voll war es in der Pausenhalle, ...
... Christoph machte Musik, ...
... und alle applaudierten den ...
... Siegern des Planspiels "Investor Industries"

Galerie

HBF-12
HH1-13
HH2-13
HH3-13
HH4-13