Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Planspiel Kommunalpolitik 2016

Wie Kommunalpolitik funktioniert, erlebten Schüler der HöHa
im Großen Sitzungssaal des Kreishauses.

Landrat Dr. Christian Schulze-Pellengahr   begrüßte die schulischen Akteure und gab einen Einblick in die vielseitigen Aufgaben der politischen Entscheidungsträger im Kreisgebiet.

Im fiktiven Kreis Wattental übernahmen die Nachwuchspolitiker Aufgaben in verschiedenen Parteien. Sie stellten ihren Landratskandidaten auf und präsentierten ihr Wahlprogramm vor allen Ratsmitgliedern.

Nach der Landratswahl  begann die Arbeit in den Fraktionen. Die Schüler übernahmen in ihren Parteien und für ihre kreiszugehörigen Gemeinden weitere Aufgaben als Fraktionsvorsitzende und Kreistagsabgeordnete. Es wurden Anträge formuliert, Argumente zur Durchsetzung parteipolitischer Ziele festgehalten und Strategien zur Erreichung der Ziele definiert. Ein Presseteam hielt die Bürger Wattentals stets über aktuelle kommunalpolitische Beschlüsse auf dem Laufenden.

Hitzige Diskussionen beschwerte die Ratssitzung mit einem Grundsatzbeschluss über einen Beitritt zum „Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V.“ sowie über eine Sanierung des Wattentaler Berufsschulgebäudes sowie die Gestaltung eines neuen Freibads.

In Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung war auf diese  ein guter Einblick in die politischen Entscheidungsprozesse auf regionaler Ebene möglich.

Galerie