Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Verwaltungsfachangestellte

Verwaltungsfachangestellte(-r)

Der Beruf der/-s Verwaltungsfachangestellten umfasst die Ausübung der verschiedensten Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behörden und öffentlichen Unternehmen. Dort eröffnet sich ein weites Tätigkeitsfeld, das sich von Einsatzmöglichkeiten mit intensivem Kundenkontakt (verschiedene Dienstleistungen und Beratungstätigkeiten z.B. im Bürgerbüro oder dem Sozialamt) bis hin zu reinen verwaltenden Tätigkeiten (z.B. im Schulamt oder im Bauamt) oder kaufmännischen Aufgaben (z.B. im kommunalen Personalwesen, Beschaffungswesen oder im Rechnungswesen) erstreckt.

Aufgrund der Kombination solider verwaltungsspezifischer und kaufmännischer Inhalte eröffnen sich einem Verwaltungsfachangestellten auch außerhalb der öffentlichen Verwaltung interessante Beschäftigungsmöglichkeiten.

Kurzbeschreibung der Ausbildung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsverlauf

  • Berufsschule (Blockform) mit den Fächern
  1. Verwaltungsbetriebslehre / Controlling
  2. Allgemeine Wirtschaftslehre
  3. Verwaltungsrechtliches Handeln
  4. Deutsch
  5. Fremdsprache (derzeit: Niederländisch)
  6. Religion
  7. Politik
  8. Sport
  9. Differenzierungsbereich: Rechnungswesen, Rechtskunde
  • praktische Ausbildung im Ausbildungsbetrieb (öffentliche Verwaltung)
  • während der praktischen Ausbildung: dienstbegleitende Unterweisung (ein mal wöchentlich) beim Studieninstitut Westfalen-Lippe in Münster in den Fächern
  1. Verwaltungsorganisation
  2. Kommunale Einnahmen
  3. Personalrecht
  4. Kommunales Verfassungsrecht
  5. Sozialrecht
  6. Recht der Gefahrenabwehr
  7. Kommunales Finanzmanagement
  8. Sozial‑ und Handlungskompetenz
  9. Methodik der Rechtsanwendung


Prüfungen

  • Zwischenprüfung (beim Studieninstitut Westfalen-Lippe): 3 schriftliche Arbeiten à 60 Minuten in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres
  • Abschlussprüfung (beim Studieninstitut Westfalen-Lippe):
    • Vier schriftliche Arbeiten (Verwaltungsbetriebswirtschaft von 135 Minuten, Personalwesen von 120 Minuten, Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren sowie Wirtschafts‑ und Sozialkunde von jeweils 90 Minuten)
    • Eine praktische Prüfung in Form eines Prüfgesprächs/Rollenspiels, in dem der Prüfling zeigen soll, dass er Arbeitsergebnisse bürgerorientiert darstellen und in berufstypischen Situationen kommunizieren und kooperieren kann.

Zusammenfassung des Ausbildungsverlaufs

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Angestelltenlehrgang II (Anbieter: Studieninstitut), der zur qualifizierten Sachbearbeitung sowie zur Übernahme von Führungsaufgaben befähigt
  • Besuch der Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung Klasse 12 mit anschließender Möglichkeit zum Studium als Diplomverwaltungswirt (FH)
  • Im Falle einer späteren Beschäftigung in der Privatwirtschaft: Je nach Tätigkeit Weiterbildungsmöglichkeiten zum Fachkaufmann, Fachwirt o.ä.

(letzte Änderung im April 2014 durch Herrn Schäfer)

Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner für den hier dargestellten Bildungsgang Verwaltungsfachangestellte/r ist Herr Schäfer.

Flyer-Download

Alle Informationen haben wir auch als Flyer zum Download für Sie vorbereitet, klicken Sie dazu einfach auf das Bild.