Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Zahnmedizinische Fachangestellte

Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r)

Was bietet der Beruf?

Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r) - Der besondere Beruf für engagierte junge Menschen

Der Ausbildungsberuf der/des Zahnmedizinischen Fachangestellten ist ein vielseitiger und abwechslungsreicher Berufe für junge Menschen, die im medizinischen Bereich tätig werden möchten. Es handelt sich um einen zukunftsorientierten Beruf, der fachlich, organisatorisch und menschlich hohe Anforderungen stellt.
Die/Der Zahnmedizinische Fachangestellte ist die rechte Hand der Zahnärztin/ des Zahnarztes und stets hilfsbereite(r) Ansprechpartner(in) der Patienten.

Ausbildung:

Der folgenden Stundentafel entnehmen Sie, wie Ihr Unterricht bei uns aufgeteilt ist:

Die Tätigkeit

Im Rahmen der Ausbildung werden alle notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, um die vielseitigen Aufgaben in der Zahnarztpraxis erfüllen zu können.

Aufgabengebiete sind:

  • Betreuung der Patienten vor, während und nach der Behandlung
  • Assistenz am Behandlungsstuhl 
  • Patienteninformation und -kommunikation
  • Praxishygiene
  • Verwaltungsarbeiten 
  • Materialbeschaffung, -verarbeitung und -vorratshaltung 
  • Umweltschutz/Entsorgung/Medizintechnik
  • Röntgen und Strahlenschutz
  • Mitarbeit bei der Prophylaxe

Die Anforderungen

In einem Praxisteam muss man sich aufeinander verlassen können. Auch die/der Auszubildende ist bereits ein(e) unverzichtbare(r) Mitarbeiter(in).

Gewünschte Voraussetzungen sind:

  • Organisationsvermögen
  • Manuelle Geschicklichkeit
  • Zuverläsigkeit und Verschwiegenheit
  • Hilfsbereitschaft und Geduld
  • Ordnungssinn
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Umsicht und Flexibilität
  • Kontaktsicherheit

Die Prüfungen

Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes wird eine Zwischenprüfung vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres durchgeführt.

Prüfungsgebiete sind:
Durchführung von Hygienemaßnahmen, Hilfeleistungen bei Zwischenfällen und Unfällen, Assistenz bei konservierenden und chirurgischen Behandlungsmaßnahmen, Anwenden von Gebührenordnungen und Vertragsbestimmungen.

Die Abschlussprüfung umfasst die schriftlichen Prüfungsfächer Behandlungsassistenz, Praxisorganisation und Verwaltung, Abrechnungswesen sowie Wirtschafts- und Sozialkunde. Darüber hinaus soll der Prüfling im Praktischen Teil zeigen, dass er eine komplexe, praxisbezogene Prüfungsaufgabe bearbeiten und in einem Prüfungsgespräch erläutern kann.

Abschlüsse

Mit Ihrem beruflichen Abschluß Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r) erwerben Sie den Berufsschulabschluss (die Erlangung eines höheren Schulabschlusses ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich) siehe: Höherqualifizierung

Aufstieg & Weiterbildung

Maßnahmen der Fortbildung werden von der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe in einem eigenen Institut organisiert.

Die Akademie für Fortbildung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe bietet Kurse der Anpas-sungsfortbildung und der Aufstiegsfortbildung [z.B. Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin (ZMP) und Assistentin für zahnärztliches Parxismanagement].
Informationen erhalten Sie bei der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe, Münster.

Sonstiges:

Weitere Informationen erhalten Sie:

  • Bei der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe, Auf der Horst 29, 48147 Münster Telefon 0251 507 - 0, Fax 0251 507 – 570 . Ferner erhalten Sie bei der Kammer Erläuterungen zu allen rechtlichen Fragen Ihrer Ausbildung.
  • Bei jeder niedergelassenen Zahnärztin/ jedem niedergelassenen Zahnarzt.
  • Bei der Agentur für Arbeit bzw. beim Berufsinformationzentrum (BIZ).
  • Und selbstverständlich bei uns:
    Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg
    Bahnhofstraße 33
    48653 Coesfeld
    Tel.: 02541 94230 Fax: 02541 942323

Ansprechpartner: Herr Veltmann/ Herr Weßling

Links:
Bundeszahnärztekammer: www.bzaek.de
Zahnärztekammer Westfalen-Lippe: www.zahnaerzte-wl.de 

 

 (Seite zuletzt geändert: Herr Weßling/ Herr Veltmann im November 2015)

(Kopie 3)

Anmeldeformular

Ein Anmeldeformular für diesen Bildungsgang finden Sie hier