Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Slowakei 2017 Erasmus+

„Young,European and Skilled“-ein Erasmus+Projekt der EU am Oswald-von –Nell-Breuning BK

Schüler der Abteilung „Groß-und Außenhandel“ nahmen an einem internationalen Europa-Projekt in der Slowakei teil.

Drei Auszubildende der Abteilung „Groß- und Außenhandel“ nahmen in der Woche vom 05.02.bis 11.02.2017 mit ihren Lehrerinnen Agnes Röleke und Silvia Spiller an einem zweijährigen , multilateralen Europa-Projekt teil, welches sie zu einem Wirtschaftsprojekt an ein Partnerberufskolleg in Námestovo, Slowakei, führte.

Dort trafen die Schüler auf die Delegationen der anderen Teilnehmerkollegs aus Námestovo, Frankreich (St. Amand-Montrond), Portugal (Miranda do Corvo) und England (Stockton-on Tees).

Im Zuge dieses Projektes sollen die Schüler und Schülerinnen die verschiedenen Regionen des jeweiligen Partnerlandes kennenlernen, seine kulturellen , wirtschaftlichen und regionalen Spezialitäten erfahren und vermarkten, unternehmerische Prozesse kennen-lernen und anwenden und nicht zuletzt ihre Sprachkenntnisse in der Brückensprache Englisch vertiefen. Dieser rege interkulturelle Austausch wurde durch die Unterbringung der Schüler in Gastfamilien zusätzlich intensiviert- Europa erfahren „at its best“ !

Die SchülerInnen trafen sich bei Präsentationen und workshops in der Schule und hatten Gelegenheit, Firmengründer und Jungunternehmer zu sprechen. Bei den zahlreichen Exkursionen z. B. zum Orava Castle (Burg) oder in ein Skigebiet der Hohen Tatra, in ein besonders pittoreskes Dorf mit handbemalten Holzhäusern (Cicmany), dem Besuch des Drahtkunstmuseums in Zilina und des handgeschnitzten Holzkunstwerks „Slovak Bethlehem“ , einer Darstellung der gesamten Slowakei rund um die Krippe, lernten die Gäste sehr viel über Geschichte und Traditionen des Gastgeberlandes. 

Aber auch Spaß und Entertainment kamen nicht zu kurz, sei es beim Shopping in Zilina, bei der spannenden „Laser-Hunt“ in einem Spielcenter oder beim Besuch des „Aurasma“, einem Vergnügungscenter basierend auf optischen Täuschungen, Spiegelreflexen, digitalen Scheinwelten und physikalischen Irritationen. Absolut genial und irre unterhaltsam!

Nach einer Woche nahmen die deutschen Schüler Abschied von neuen Freunden, liebevollen Gastgebern und einer stellenweise märchenhaften Winterlandschaft rund um den riesigen vereisten Orava-Stausee.

Die nächste Etappe des aus vier Reisen und einem Gegenbesuch bestehenden Projektes wird eine neue Schülergruppe Ende März an die Partnerschule in Zentralfrankreich führen, der nächste Teil eines geförderten EU-Projektes, das sicherlich viel zum besseren gegenseitigen Verständnis beitragen wird.

Silvia Spiller, FS-Lehrerin, Oswald-von-Nell-Breuning BK