Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Sie sind hier: News/Termine  Entlassung  2018  Fachschule 2018

Fachschule 2018

Staatlich geprüfte Betriebswirtinnen und Betriebswirte am Ziel

In festlichem Rahmen wurden nach sieben Semestern berufsbegleitender Weiterbildung die Absolventen der Fachschule für Wirtschaft verabschiedet. Sie erhielten bei einer Feierstunde ihre Abschlusszeugnisse und dürfen sich nun „Staatlich geprüfte Betriebswirtin/Betriebswirt“ nennen.

Schulleiter Marc-André Tews gratulierte den Absolventen zum erreichten Abschluss und lobte in seiner Ansprache die Leistungen der Studierenden. „Sie haben durch selbstgesteuertes Lernen in Ihrem Fachschulstudium Eigenverantwortung für Ihren Erfolg übernommen.“ Er hob die Bedeutung lebenslangen Lernens hervor und appellierte im Sinne des Namensgebers des Berufskollegs an die Absolventen, weiterhin Verantwortung für sich selbst, für die Gesellschaft und für die Welt zu übernehmen.

Michael Laukamp und Klaus Dehling vom Projektpartner djk Eintracht Coesfeld e. V. lobten die Absolventen noch einmal für ihre umfangreiche Projektarbeit und stellten sehr eindrucksvoll dar, welche Auswirkungen die aufwändige Dokumentation der Studierenden bereits für den Verein gehabt hat: „Die Ergebnisse Ihrer Projektarbeit haben uns geholfen, das Leitbild des Vereins, die interne Kommunikation und viele Prozessabläufe zu optimieren.“ Sie dankten für die Einsatzbereitschaft der Studierenden: „Ihr kritischer Blick hat geholfen, neue Konzepte für unseren Verein zu entwickeln und umzusetzen.“

Grüße und Glückwünsche des Schulträgers übermittelte die stellvertretende Landrätin Margarete Schäpers. Sie brachte ihre Anerkennung und Wertschätzung für die Absolventen zum Ausdruck und hob hervor, dass die Weiterbildung in der Fachschule für Wirtschaft auf Führungsaufgaben und auch auf unternehmerische Selbstständigkeit und somit auch zur Stärkung des Münsterlandes beiträgt.

Unter großer Beteiligung von Eltern, Partnern und Lehrkräften erhielten die Absolventen ihre Zeugnisse. Besonders geehrt wurden die Jahrgangsbesten Eva-Johanna Germies, Lena Meyer und Henrike Vogt, die eine „Eins vor dem Komma“ erreicht hatten.

Aus Sicht der Absolventen erinnerte der Staatlich geprüfte Betriebswirt Max Hövelbrinks in Anlehnung an betriebswirtschaftliche Terminologie an die gemeinsame Zeit der Weiterbildung in der Fachschule. Er erinnerte an die ausgezeichnete Lernatmosphäre in der Klasse, die einen hervorragenden Rahmen für inhaltliche und persönliche Weiterentwicklung geboten habe: „Wir sind nun bereit, mehr Verantwortung zu übernehmen.“ Im Namen der Absolventen dankte er Familien, Partnern und Lehrkräften für die Unterstützung in den zurückliegenden sieben Semestern.

Klassenlehrer und Bildungsgangkoordinator Carsten Dirks gratulierte den Absolventen im Namen des Fachschulteams zum nunmehr verwandelten „Matchball“ im Fachschulexamen und ließ die zurückliegenden dreieinhalb Jahre mit Abend- und Samstagsunterricht, Sprachreise ins Ausland, Expertengesprächen, Ethik-Seminar und Projektarbeit Revue passieren. Er zeigte Respekt für die Leistungen und ermutigte die Absolventen, auch ihren weiteren Weg mit Engagement und Durchhaltevermögen zu gehen.

Die Namen der Staatlich geprüften Betriebswirte/Betriebswirtinnen:

Alena Fraune, Eva-Johanna Germies, Marie-Dominique Hörr, Max Hövelbrinks, Lena Meyer, Marcel Mische, Sebastian Müller, Walter Ross, Marita Schulze Baek, Henrike Vogt, Waldemar Walter, Tobias Wiesweg

Galerie