Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Höhere Handelsschule 2009

Nur wer Profil hat ...

... kann Spuren hinterlassen. 

Unter diesem Motto stand die diesjährige Abschlussfeier der zweijährigen und dreijährigen Höheren Handelsschule. 54 Absolventinnen und 55 Absolventen erhielten ihre Abschlusszeugnisse.

Der Tag begann für alle Beteiligten mit einem mitreißenden und musikalisch schön gestalteten Gottesdienst, den Pfarrer Sander, Herr Mittring und die beteiligten Schüler unter dem Aspekt  „Profilbildung“ gestaltet hatten. Ein Schlüsselprofil, das allmählich entwickelt wurde, diente hier zur Versinnbildlichung des Entstehens eines Profiles und Pfarrer Sander betonte in seiner Ansprache, dass eben dieses Profil eines Menschen durch seine Einzigartigkeit gegeben sei.

Die offizielle Verabschiedung fand anschließend im Schulgebäude statt, das mit Händen und Fußspuren geschmückt sowie in Sand hinterlassenem Profil das Motto des Tages widerspiegelte.

Die Festredner griffen das von den Absolventen gewählte Motto auch gerne auf. So wählte die Schulleiterin Frau Stoll-Röhl z. B. den Vergleich mit dem Profil eines Reifens, das bei einem Rennwagen den unterschiedlichen Witterungsbedingungen angepasst werden muss.

Als Repräsentant  des Schulträgers gratulierte Herr Landrat Püning den Absolventinnen und Absolventen sowie deren Eltern und dem Kollegium. Er griff ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe auf: „Alles was uns begegnet, lässt Spuren zurück. Alles trägt unmerklich zu unserer Bildung bei.”

Die Schülerinnen und Schüler blickten noch einmal - teilweise erleichtert, zum Teil aber auch wehmütig - auf Stationen ihrer Schulzeit zurück, die ihrer Auffassung nach zur Schärfung ihres Profils beigetragen und auch Spuren hinterlassen haben. Dabei fehlte es durchaus nicht an selbstkritischer Reflexion, die sie beispielsweise in dem Zitat von Klaus Ender  zum Ausdruck brachten: „Wer große Schuhe trägt, hinterlässt nicht immer große Spuren.“

Ein kleines Highlight der Veranstaltung war ein kurzer Videofilm über den Fallschirmsprung, den die HH4-07 ihrem Klassenlehrer Herrn Davarcioglu zum Abschied geschenkt hatte.

Zum Abschluss tauchten dann ganz überraschend noch die Profiler Mrs. S White (Frau Sommer, Klassenlehrerin der HH5-07) und Mr. D. Black (Herr Davarcioglu, Klassenlehrer der HH4-07) vom CSI auf, die sich auf Spurensuche im NBBK begaben,  ein Profil der 54 weiblichen und 55 männlichen „Flüchtlinge“ erstellten und ermittelten, wie es zu der „Flucht“ kommen konnte. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler hatten Spaß an dieser etwas anderen Art der Abschlussrede.

Gespräche bei Sekt, Orangensaft und den schon obligatorischen Schokoküssen beendeten eine gelungene Abschlussfeier.