Das Oswald

Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld

Sie sind hier: News/Termine  News / Aktuell

NewsDetail

< Spenden sammeln für Opfer in Mosambik
17.06.2019 21:54 Alter: 36 days
Kategorie: SoR_SmC

Prominent besetzter Antisemitismus-Workshop

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger setzt am Oswald ein klares Statement für Demokratie und gegen extreme Tendenzen.


In Kooperation mit der Veranstaltungsreihe Herausforderung Zukunft begrüßten die Schülerinnen und Schüler der Klassen GY1 und GY2-17 sowie der HH3-18 am 28.05.2019 die ehemalige Bundesjustizministerin und derzeitige Antisemitismusbeauftragte des Landes NRW, Frau Sabine Leutheusser Schnarrenberger, zu einem Workshop am Oswald.Neben Frau Leutheusser-Schnarrenberger hieß Schulleiter Marc-André Tews den Vertreter des Paten der Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, Herrn Dirk Michalowski vom VfL Bochum 1848 e.V., der sich erneut sehr beeindruckt über die Aktivitäten der Schüler- und Lehrerschaft am Oswald zeigte, herzlich willkommen.Nicht nur durch die Zertifizierung als SoR-SmC Schule habe sich das Oswald dazu verpflichtet für Toleranz und gegen Diskriminierung einzutreten, so Tews.Aktueller hätte dieser Workshop nicht sein können, noch zu Beginn des Jahres hatte der Antisemitismus-Beauftrage der Bundesregierung, Felix Klein, mit seiner Empfehlung für Aufsehen gesorgt, dass er Mitbürgern jüdischen Glaubens nicht mehrempfehlen könne, überall ihre Kippa zu tragen.Ausgehend von diesem besorgniserregenden Umstand nahm Sabine Leutheusser-Schnarrenberger dies in einem Eingangsvortrag zum Anlass, in einem klaren Statement für Demokratie, Toleranz und Respekt sowie gegen Antisemitismus und Diskriminierung, Stellung zu beziehen. So stehe im Grundgesetz nicht, dass die Würde des Deutschen oder des Christen unantastbar sei, vielmehr habe jeder Mensch das Recht seinen Glauben und seine politischen Ansichten auszuleben, solange nicht die Grundlagen der Demokratie und die Grundrechte gefährdet würden.Daher sei es ihr ein persönliches Anliegen, dass sich insbesondere junge Menschen mit den Grundlagen des gesellschaftlichen Zusammenlebens auseinandersetzen.Den Initiatoren des Workshops, Ina und Christoph Rupprecht, war es ein besonderes Anliegen, dass an diesem Tag ausreichend Zeit eingeräumt wurde, um mit einer Entscheidungsträgerin ins Gespräch zu kommen. Diese Chance nutzten auch die Schülerinnen und Schüler und diskutierten Themen wie beispielsweise die Auszeichnung von Künstlern im Rahmen der ECHO-Verleihung, die durch antisemitische Texte in Erscheinung getreten waren, antisemitische Tendenzen in Europa, oder wie jede*r Einzelne sich im Alltag gegen Diskriminierungen engagieren kann.Leutheusser-Schnarrenberger warb nach diesem regen, spannenden und gewinnbringenden Austausch für Zivilcourage und ein Engagement gegen extreme Tendenzen: „Man darf Extremisten nicht das Feld überlassen. Basierend auf dem Grundgesetz haben wir mit unseren Werten 70 Jahre lang gut gelebt, das soll auch die nächsten 70 Jahre so bleiben.“

www.land.nrw/de/tags/antisemitismus

www.bpb.de/politik/extremismus/antisemitismus/


Weitere News:

19.07.2019

Deutsch lernen und handeln am OSWALD-Marktstand

„Herzlichen Dank für das Engagement, Christoph Neuhaus!“, sagen Lehrer Andreas Arlt und stellvertretender Schulleiter Horst Nee am Ende dieses Schuljahres.[mehr]


17.07.2019

Die FFM war in Köln

Unsere "Fit für mehr" - Klasse war im Juni in Köln. Dort gab es viel zu sehen und zu lernen.[mehr]


16.07.2019

Microsoft Zertifikat für die Industriekaufleute der Mittelstufe

In diesem Schuljahr haben 38 Schülerinnen und Schüler aus dem 2. Ausbildungsjahr zum/zur "Industriekaufmann/- kauffrau" das Zertifikat für die Software Microsoft Dynamics Navision erreicht[mehr]


09.07.2019

87 mal gratuliert

Im Rahmen einer feierlichen Abschlussfeier wurden die Absolventinnen und Absolventen der kaufmännischen Berufsschule am Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg verabschiedet. [mehr]


08.07.2019

Blick hinter den Klick

Schülerinnen und Schüler des 2. Ausbildungsjahres des Bildungsganges 'Industriekaufmann/Industriekauffrau' besuchten das Amazon Logistikzentrum in Rheinberg, welches ca. 8 Millionen Produkte auf Lager hat[mehr]


03.07.2019

„DAG“ und „tot ziens“ Amsterdam!

Im Rahmen des Crossing-Borders-Projekts der Berufsfachschulen haben die Schülerinnen und Schüler das gute Wetter aus Coesfeld mit in die Hollandregion genommen, um auf eigene Faust die Stadt zu erkunden. [mehr]


30.06.2019

Wirtschaftsabitur 2019 – Gewinnausschüttung nach 13 Jahren“

Das OSWALD verabschiedet seine Abiturientia 2019 mit einem Festtag und vielen Highlights.[mehr]


News 1 bis 7 von 466
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>