Kontakt

¡A cocinar!

Lasst uns doch zum Abschluss einmal gemeinsam spanisch kochen! So war der Wunsch der beiden Spanisch-Grundkurse der GY-19 zum Ende ihrer Schulzeit am Oswald.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler drei Jahre lang Theorie und Praxis der spanischen Sprache kennengelernt haben, fanden sie es an der Zeit, sich der spanischsprachigen Welt kulinarisch zu nähern.

Die beiden Spanisch-Lehrer Herr Seidel und Herr Nee waren schnell überzeugt, und auch Frau Kauschitz stellte die Küche am Oswald freundlicherweise für die Aktion zur Verfügung. Dafür einen herzlichen Dank!

Da sich die „estudiantes“ im Sprachunterricht nicht nur mit dem EU-Land Spanien, sondern auch mit Themen aus ganz „Latinoamérica“ auseinandersetzen, war natürlich auch die Auswahl der Speisen nicht auf unseren Kontinent beschränkt:

Es gab gleich 3-fach Paella - „paella de mariscos, paella valenciana y paella vegetariana“ -, dazu „tacos chicos“, „burritos calientes“ und zum Nachtisch “pastel de almendras” sowie „churros con azúcar y canela“.

Alles schmeckte „muy rico“ und war dann auch „muy rápidamente“ vertilgt.

Auch gendermäßig gab es „ni“ beim Kochen, „ni“ beim Essen und „ni siquiera“ beim anschließenden Reinemachen Grund zur „queja“: Merke, auch „chicos“ können Küche!

Daniel Seidel, Horst Nee, Spanisch-Lehrer GY1/2-19